Das Ohr und

Sich ein Bild von etwas machen können. Oder etwas nur vom Hörensagen kennen ... Diese Redewendungen sind die experimentelle Basis für Design-Studenten der HSD. Unter der Leitung von Oliver Salkic entstehen audiovisuelle und installative Arbeiten, deren Ursprung oder Ende stets das Hören ist — vom Geräusch zum Bild in den Raum und zurück. Begleitet wird die Ausstellung durch Vorträge, Film, Musik und Workshop.
Aussteller Studierende:
Christian Bach, Armin Badde, Laura Gutensohn, Merlin Baum, Jonas Bruns, Erkus Meryem, Thomas Golenia, Raoul Gottschling, Michel Guss, Björn Jeske, Hanna Hartwig, Thorsten Hädicke, Veronika Rüdt, Jana Jantzen, Christos Vasiliadis, Tim Rausch, André van Rüth, Karen Zimmermann, Lisa Spielmann, Edi Winarni, Fabian Wolf
Ausstellungsprogramm:
Konzert: Wolf Müller / Martin Sonnensberger: Stabil Elite / Felix Wursthorn: Love Machine / Timo Hein, Bass / Michael Knippschildt, Schlagzeug
Circuit bending Workshop: Joker Nies
Vortrag: »Künstlerschallplatten und Kunst am Cover« Frank Dommert, a-musik
Vortrag: »Im Kabinett der Klänge. Die Schallplatten von Michael Anacker« Christian Jandreiko
Film: »Theremin: An electronic Odyssey«