Publikationen

im Schatten die Bilder

Reiner Nachtwey

Das Buch „im Schatten die Bilder“ gibt Einblicke in einen offenen, zeichnerischen Werkkomplex, der seit 2010...

Reiner Nachtwey

Das Buch „im Schatten die Bilder“ gibt Einblicke in einen offenen, zeichnerischen Werkkomplex, der seit 2010 entstanden ist. Ausgangspunkt der künstlerischen Arbeit waren drei sehr alltägliche, beiläufige Dinge und Situationen:

  • ein Smartphone in meiner Hosentasche, seine alltägliche Gegenwärtigkeit und seine Möglichkeiten zu einer zeichnerischen  Nutzung

  • meine Liebe zu Zeitungen, digitalen Newsmedien und deren photografischer Blick in die Welt

  • und eine einfache Regel: Jeden Tag eine ‚gültige’ Zeichnung mit Smartphone, Finger und gefundenen Pressefotografien machen.

Das vorliegende Buch ist eine bestimmte Präsentationsform für eine Auswahl der seit 2010 entstandenen Bilder. Annähernd 400 ‚Smartphonefingerzeichnungen‘ die allesamt den Charakter von Holzschnitten zu haben scheinen, erzählen aus dem Schatten der Zeit. Nicht linear im Sinne eines traditionellen Erzählens, sondern brüchig und divergent reflektieren sie nicht nur die Zeit ihres Entstehens, sondern auch von meinem Mißtrauen mit Bildern zu erzählen. Ihr Modus ist ja nicht der des Zählens, des Er-zählens sondern der des Zeigens, des Vor-zeigens.

Reiner Nachtwey
im   Schatten    die Bilder
390 S. 364 ganzseitige s/w Abbildungen
Text: Reiner Nachtwey

Bildlektorat: Dr. Kathrin Tillmanns 
Editorial Design: Katrin Gruszczyk BA

Das Buch ist in der Reihe ALUF (Aus Forschung und Lehre) des Fachbereich Design der HS Düsseldorf erschienen. ISBN 978-3-941334-25-0. Die Publikation kann über info@bildpunktmedien.de gegen einen Unkostenbeitrag von 30€ bestellt werden.

Medienästhetik des Schattens - Zur Neubestimmung des Mensch-Technik-Verhältnisses im digitalen Zeitalter

Kathrin Tillmanns

Der menschliche Schatten im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit – Grundlage der Untersuchung von Kathrin...

Kathrin Tillmanns

Der menschliche Schatten im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit – Grundlage der Untersuchung von Kathrin Tillmanns bildet die artifizielle Präsenz des Schattens in ausgewählten Artefakten der visuellen und performativen Künste des 20. und 21. Jahrhunderts. Ihr Fokus richtet sich auf künstlerische Formen des Ausdrucks innerhalb der Bereiche Fotografie, Video, Tanz und Relational Architecture. Die Studie zeigt, dass der Schatten des menschlichen Körpers nicht mehr einzig als ästhetische, poetische Erscheinung zu fassen ist, sondern vielmehr als Teil eines Gefüges, welches zwischen medientechnologischen Ästhetisierungen, sozialen Verhaltensweisen und nicht zuletzt der Glaubwürdigkeit möglicher Bilder diffundiert.

Die Publikation kann über den Verlag oder den Buchhandel bestellt werden.
ISBN 978-3-8376-3926-1 Verlag transcript Bielefeld 2017

Creating–Space

ALUF 12 - AUS LEHRE UND FORSCHUNG Projekt »Creating Space« 

Creating Space – das ist das Lichtprojekt am Sparda-Carré in Bonn....

ALUF 12 - AUS LEHRE UND FORSCHUNG Projekt »Creating Space« 

Creating Space – das ist das Lichtprojekt am Sparda-Carré in Bonn. Seit September 2010 wurden auf der Medienfassade des Gebäudes der Sparda-Bank West eG Lichtkunstwerke von Studierenden des FB Design der Hochschule Düsseldorf gezeigt. Die Kunstprojekte sind sehr unterschiedlich, doch steht ein Thema im Mittelpunkt: die Zeit und ihr Bedeutungsspektrum für die moderne, urbane Gesellschaft. 

Autoren des Buches sind:
Prof. Dr. Reiner Nachtwey, Prof. Dr. Stefan Asmus, Ursula Wißborn.

Gestaltung: Anna Gepting
Begleitung: Prof.in h.c. Irmgard Sonnen, Dr. des. Kathrin Tillmanns

Die Publikation kostet 15 € zzg. Versand und kann über info@bildpunktmedien.de bestellt werden. ISBN 978-3-941334-23-6

Übergangsobjekte

»Übergangsobjekte« spiegelt nicht nur den Stand, die Ergebnisse und Reflexionen eines interdisziplinär angelegten Forschungsfeldes am...

»Übergangsobjekte« spiegelt nicht nur den Stand, die Ergebnisse und Reflexionen eines interdisziplinär angelegten Forschungsfeldes am Fachbereich Design der FH Düsseldorf, sondern es spiegelt und reflektiert in einem umfassenderen Kontext auch Besonderheiten künstlerisch-gestalterischer Forschung zwischen Design, Kunst und Wissenschaften sowie zwischen Lehre und Forschung. Der vorliegende Band zeigt Ergebnisse und Entwicklungen eines interdisziplinären, künstlerisch-gestalterischen Forschungsprojektes, dessen Fokus es war, Wege vom intuitiv erzeugten Bild — Zeichnung, Fotografie, Video — hin zum technisch, mittels Rapid Prototypingverfahren, generierten Objekt zu erkunden. Heute sind die dargestellten Arbeiten eingegliedert in das „Institute for Research in Applied Arts (IRAA)“ und das Institut „Bild.Medien“, die beide Teil des Fachbereichs Design der HS Düsseldorf sind.

Autoren des Buches sind:
Prof. Dr. Reiner Nachtwey, Prof. Elisabeth Holder,
Stv. Prof. Anja Vormann, Dipl. Des. Christina Karababa.

Gestaltung: Thomas Spallek
Die Publikation kostet 15 € zuzüglich Versand und kann über die Mailadresse info@bildpunktmedien.de bestellt werden.

Urban Processes, Images, Jewellery and Sounds in Urban Spaces

Vierteiliges Katalogset mit DVD, herausgegeben von der Fachhochschule Düsseldorf und den Instituten IRAA und bild.medien als Begleitpublikation der...

Vierteiliges Katalogset mit DVD, herausgegeben von der Fachhochschule Düsseldorf und den Instituten IRAA und bild.medien als Begleitpublikation der Ausstellungen an der Escola Massana sowie dem Max Ernst Museum in Brühl und Dokumentation zu dem gleichnamigen Gesamtprojekt, durchgeführt von der Fachhhochschule Düsseldorf in Kooperation mit der Escola Massana, Barcelona im Rahmen des Postgraduierten Kunststipendiums des LVR Landschaftsverbands Rheinland im Max Ernst Museum Brühl durchgeführt.

Teil 1 Gemma Barbany Arimany, LVR-Stidpendiatin 2013/14
Teil 2 Eva Girbes Retamero, LVR-Stidpendiatin 2013/14
Teil 3 Projektdokumentation mit Arbeiten von Studierenden der FH Düsseldorf / Escola Massana
Teil 4 DVD

Projektleitung: Prof. Elisabeth Holder, Prof. Dr. Reiner Nachtwey, Gunnar Friel
Kataloggestaltung: Franziska Virgili.

Die Publikation kostet 15 € zuzüglich Versand und kann über die Mailadresse info@bildpunktmedien.de bestellt werden.